Wewerka Logo Unterschrift
ArchivÜber den PavillonKontakt/ImpressumLinks 
Aktuell201720162015201420132012201120102009200820072006Plakate 
A.Krönker/M.OttoK.Berning/M.Van RoyUte ReehK.MonkaT.DannenbergB. Choi/J. Han 

###DEBUG###







Maarten Van Roy, geboren in Belgien, wohnt in Münster. Kristina Berning, geboren in Münster,

wohnt in Berlin. Zusammen stellten sie bereits mehrmals in In- und Ausland aus.

 

Die Ausstellung „Real Material – Real Space – Real Time“ im Wewerka Pavillon Münster

wird diese Zusammenarbeit auf das Maximum steigern. Die beiden Bildhauer benutzen

den Pavillon für 4 Wochen als Atelier um dort zum ersten Mal gemeinsam Skulpturen zu

machen.

 

Der Ausstellungstitel ist angelehnt an Vladimir Tatlins Leitspruch „Real materials in real

space“. Das Kriterium „time“ ziehen die Künstler hinzu, um auf die zeitliche Begrenztheit

ihres Projektes aufmerksam zu machen. Zeitlichkeit spielt bei diesen Künstlern eine

bedeutende Rolle. Ihre Skulpturen entstehen schnell. Diese Arbeitsweise führt zu

Konstruktionen, die oft nicht für die Ewigkeit gemacht sind. Die Werke entspringen dem

„Hier und Jetzt“ und werden an ihrem Entstehungsort präsentiert.

 

Zusammenarbeit beginnt, bevor der Hammer geschwungen wird. So planten die Künstler

bereits zuvor, welche Maschinen und Werkzeuge sie brauchen und kauften mit einem

Transporter in Gewerbegebieten diverse Materialien ein. Welche Skulpturen entstehen,

ist stark verknüpft mit den Ergebnissen dieser Vorarbeit. Denn die Bildhauer

kombinieren oder rekombinieren Dinge. Das physisch Vorhandene ist oft

Ausgangspunkt ihrer Arbeiten. So wachsen die Skulpturen wie in einem natürlichen

Prozess.

 

Am Ende jedes Tages verließen sie das Atelier und sagten: „Fertig bis morgen.“

Am 10. April ist die Eröffnung und die Künstler sagen dazu: „Fertig bis zum 6. Mai.“