Wewerka Logo Unterschrift
ArchivÜber den PavillonKontakt/ImpressumLinks 
Aktuell201720162015201420132012201120102009200820072006Plakate 
Jonas Hohnke/René HausteinRemotewordsSujinBae/Jonathan LemkeAnne StaabJustyna Janetzek/Hanna Kier 

###DEBUG###












René Haustein und Jonas Hohnke platzieren Radiogeräte im Wewerka Pavillon, deren Anzahl sich nach der Menge der empfangbaren öffentlich-rechtlichen Radiosender richtet. Jedes Radio widmet sich einem Sender und gibt dessen Sendeinhalt unverfremdet wieder. Es entsteht ein Klangteppich, eine Kakophonie aus der Gleichzeitigkeit der unterschiedlichen Informationen, Lieder, Nachrichten, Staumeldungen, Wetterberichte, Gespräche etc. So wird der Wewerka Pavillon zu einem aufgefächerten Radioempfangsgerät.

Gleichzeitig wird das Gesamtklangereignis über ein Mikrophon aufgenommen und wiederum direkt und simultan über eine eigene Frequenz ausgestrahlt: 96.0 MHz. Die Klangarbeit ist also sowohl direkt akustisch am Wewerka Pavillon zu erfahren, als auch im Umkreis mit eigenen Radiogeräten abhörbar.